Speaker für Polizei durchsage


Speaker für Polizei durchsage    Pandemie Spot 2 – Bericht Sport im Stadtpark Nürnberg


Gegenwärtig werden Aktivitäten im Nürnberger Stadtpark durch Polizei und zivile Ordnungskräfte Beobachtet. Am Donnerstag den 02. April gab es ein Ereignis das veranschaulicht was man gegenwärtig im öffentlichen Raum tun kann.

Es war ein schöner warmer, sonniger Tag um den Frühling zu genießen. Viele Mitbürger fühlten sich ermuntert im Park aktiv zu werden. Seit den letzten Tagen scheinen sich ab ca. 16Uhr hier verstärkt die Menschen zu konzentrieren. Auch Bekannte berichteten mir davon.

Viele saßen genüsslich in der Sonne, andere Standen mit Abstand nebeneinander und Unterhielten sich, Eltern spielten mit ihren Kids Fußball, einige Leute spazierten vorrangig allein durch den Park und einige Leute schlenderten gelangweilt mit einem Bier in der Hand durch die Peripherie. Die Vertreter der letzteren Gruppe kenne ich bereits da sie mitunter aus langer Weile in angeheitertem bis trunkenen Zustand andere Leute im Park stören. Erfahrungsgemäß genügt es dann das Training einzustellen und das Kaspertheater ist zu Ende. Gestern gab es keinen Zwischenfall dieser Art. Zu beobachten war jedoch das es vermehrt junge Leute von zwei bis vier Personen gab die genau in diese Kategorie vielen und sich im Park tummelten.

Gegen 17Uhr erschallt plötzlich eine Durchsage der Polizei,

welche mit zwei Fahrzeugen durch den Park fährt. Die Durchsage wandte sich an Personen die keinen Grund hatten sich einfach so im freien aufzuhalten. Das bedeutete zum Sonnenbad irgendwo herumsitzen, Picknick abhalten oder gelangweilt als Bier-Nomade herumzuschlendern. Dabei wurde an die Selbsteinsicht appelliert sich nachhause zu begeben. Bei Verstoß wurde gleichzeitig eine Strafe von 150€ in Aussicht gestellt. Augenblicklich begann im Park ein ausgiebiges Gewusel. Nach 10min war der Park fast leer. Ich war verunsichert, sah aber, dass Jogger und andere Sportler weiter ihren Taten nachgingen. So fuhr auch ich mit meinen Übungen fort.

Nach 15min waren dann die Fahrzeuge verschwunden und man konnte sehen das ausgerechnet die jungen Bier-Nomaden sich aus dem Randbereichen des Parks wieder ins Grüne Zentrum zurückbegaben. Ich finde die Aktion der Polizei lobenswert und wünsche allen das sich in Zukunft daraus kein Katz und Maus Spiel entwickelt. Wir wissen ja das ein gewisser Politiker zur Stelle sein wird und dann die strikte Ausgangssperre folgt.

Die gute Nachricht und was alle nutzen können

  • Wenn ich oder andere Leute im freien Taijiquan üben so ist das nicht verboten!
  • Sportliche Aktivitäten, indem jeder für sich Trainiert sind erlaubt!
  • Wer mich im freien sieht und meine Übungen nachmacht darf das tun!

just do it – bedeutet somit !Wir empfehlen 5m Abstand zueinander!


Siehe außerdem – Checkliste für Aktivitäten im Umfeld mit anderen – !


Wann und wo ich bei meinem Training gesehen werden kann: -> neue Zeiten hier!

  1. Mittwoch          16:45-18Uhr       Stadtpark Nürnberg, nahe großer Neptunbrunnen
  2. Donnerstag        16:45-18Uhr       Stadtpark Nürnberg, nahe großer Neptunbrunnen
  3. Samstag             10:30-12Uhr       Stadtpark Nürnberg, nahe großer Neptunbrunnen

Bei Regen, Eisglätte, starken Wind oder Temperaturen unter -5°C halte ich kein Training im freien ab. In diesem Fall bitte einfach den nächsten Termin nutzen.

Autor: J. Weinbrecht vom 03. April 2020






Scroll to Top